Diese Webseite benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichenAußerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der von Datenschutzerklärung eresource.de

So gelingt das Upgrade Ihrer Joomla Seite auf PHP 7.4

05.06.2020
posted by: Thomas Lehmann
Zugriffe: 1557

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Von Zeit zu Zeit sollten Webseitenbetreiber die eingesetzten Versionen ihrer Basissoftware überprüfen und bei Bedarf aktualisieren. Denn nicht nur jedes Joomla Release wird besser und stabiler, das trifft auch auf die Basissoftware zu.

Für Joomla 3.x gelten folgende Systemvoraussetzungen.

Software Empfohlen Minimum
PHP 7.3 + 5.3.10
Unterstützte Datenbanken
MySQL 5.5.3 + 5.1
SQL Server 10.50.1600.1 + 10.50.1600.1
PostgreSQL 9.1 + 8.3.18
Unterstützte Webserver
Apache 2.4 + 2.0
Nginx 1.8 + 1.0
Microsoft IIS 7 7

Quelle: https://downloads.joomla.org/de/technical-requirements-de

Ein weiterer Aspekt sind Supportzyklen der Basissoftware. Bei PHP sind im Moment nur die Versionen 7.3 und 7.4 im aktiven Support, die Version 7.2 erhält nur noch Security Fixes. Alle anderen Versionen sind außerhalb des Supports (evtl. stellt der Anbieter des Betriebssystems Backports von Security Fixes für ältere Versionen bereit).

Neben der Supportthematik könnten elementare Weiterentwicklungen ein Grund für ein Update sein. Webentwickler finden in der Version 7.4 sicher eine Reihe von nützlichen Erweiterungen. Als Webseitenbetreiber interessiert mich neben möglichst wenig Bugs eine gute Performance. Schließlich fliest die Ladezeit einer Webseite in die Google Ranking Berechnung mit ein. Hier kann PHP 7.4 im Vergleich zur Vorversion weitere Geschwindigkeitszuwächse verzeichnen.

PHP 7.4 Benchmark
PHP 7.4 Benchmark - Quelle: https://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=php-74-benchmarks&num=2

Infos für Administratoren

Wichtig für alle Administratoren, die auf PHP 7.4 wechseln wollen, ist eine aktuelle Joomla!-Installation. Melden Sie sich im Backend Ihrer Seite an und aktualisieren Sie:

- Joomla!-Core
- Joomla!-Spracherweiterungen
- sämtliche Joomla!-Komponenten, Module und Plugins

Prüfen Sie außerdem, ob das eingesetzte Template auf dem aktuellen Stand ist. Wenn nicht, aktualisieren Sie dieses auch. Sollte Ihr Template auf einem Framework basieren, aktualisieren Sie dieses gleich mit.

Erst wenn die Seite up-to-date ist, können Sie bei Ihrem Hostinganbieter die PHP Version umstellen. Vor der Umstellung der produktiven Webseite sollte so folgende Rahmenbedingungen sicherstellen:

- Joomla mind. auf Version 3.9.14 patchen, besser auf die letzte freigegebene Version
- erfolgreiches Backup erstellen
- PHP 7.4 Update auf dem Testsystem durchführen
- prüfen ob Template mit PHP 7.4 funktioniert
- prüfen ob alle Erweiterungen für PHP 7.4 freigegeben sind und funktionieren
- Evaluieren Sie Ihre Webseite und führen Sie einen Funktionstest durch. Überprüfen Sie auch ggf. externe PHP-Skripte die zum Beispiel über CRON aufgerufen werden
- nun können Sie Ihre produktive Webseite umstellen

Infos für Entwickler

Sie haben Ihre Seite durch selbst entwickelte Erweiterungen angereichert? Kein Problem, aber möglicherweise müssen Sie diese ebenfalls anpassen.

Falls wir Sie bei der Umstellung der PHP Version oder der Pflege Ihrer Webseite unterstützen können sprechen Sie uns an.  

Tipp:

Für unsere Hostingkunden stellen wir auf allen Servern PHP 7.4 bereit. Im Backend kann man bequem zwischen den einzelnen Versionen hin und herwechseln. Falls es doch zu unentdeckte Problemen kommt, kann hier schnell ein Downgrade auf die ursprüngliche Version durchgeführt werden.